Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Österreichs Badegewässer europaweit auf Platz 3

Baden in Österreich
Foto: EEA

Sommer, Sonne, Badezeit: Mehr als 25.000 stehende Gewässer bieten in Österreich die Möglichkeit sich in der heißen Jahreszeit abzukühlen und die Natur zu genießen. Die Qualität der Badegewässer ist ausgezeichnet und die Vielfalt groß.  Das zeigt auch ein kürzlich veröffentlichter Bericht der EU: Nahezu 100 Prozent der österreichischen Badestellen halten die strengen EU-Qualitätsanforderungen ein. 

Damit liegt Österreich bei der Wasserqualität im Europaranking auf dem dritten Platz, hinter Zypern und Malta. Im Vergleich zum Vorjahr verbessert sich Österreich um zwei Plätze (Rang fünf). 

Die 263 heimischen Badestellen, die die European Environment Agency untersuchte, wurden zu 99,6 Prozent als „ausgezeichnet“ oder „gut“ eingestuft. 
Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek betont: „Mit Platz drei liegen wir europaweit im Spitzenfeld. Die Auswertungen zeigen, dass Österreich im internationalen Vergleich auf seine ausgezeichnete Badewasserqualität stolz sein kann. Bei fast allen der heimischen Badestellen werden die strengen Vorgaben der EU-Badegewässer-Richtlinie eingehalten.“ 

Badegewässer im Euroranking 
Die Wasserqualität in den EU-Ländern ist auf sehr hohem Niveau. Über 95 Prozent der kontrollierten Badestellen haben den Mindestqualitätsanforderungen der Europäischen Umweltagentur entsprochen. Das Top 10 Länderranking des Badegewässerberichts sieht wie folgt aus: 

1.    Zypern (99,1 Prozent) 
2.    Malta (98,8 Prozent) 
3.    Österreich (97,3 Prozent)
4.    Griechenland (97,0 Prozent)
5.    Kroatien (94,4 Prozent) 
6.    Lettland (92,9 Prozent) 
7.    Deutschland (92,9 Prozent)
8.    Portugal (91,1 Prozent)
9.    Italien (90,0 Prozent) 
10.    Belgien (87,7 Prozent)

Der EU-Schnitt lässt sich bei 85,1 Prozent festmachen. Untersucht wurden alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie die Schweiz und Albanien. 

Baden in Österreichs Gewässern – ein Überblick 
Genauere Informationen über die Wasserqualität aller Badestellen Österreichs, erhalten Sie über die kostenlose „Badegewässer App“. Sie liefert aktuelle Infos und Messwerte zu Wasserqualität, Sichttiefe und Temperatur. Die App ist erhältlich für iOS und Android.

Überzeugen Sie sich selbst von der großartigen Wasserqualität und der Schönheit der österreichischen Seen und Flüsse, die dazu einladen, die Natur zu genießen. Wer nach Aktivität am Wasser sucht, für den gibt es natürlich jede Menge Wassersportangebote. Vom Segeln, über Rafting und Wildwasserpaddeln bis hin zum Tauchen: Die heimischen Gewässer haben hier viel zu bieten.