Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Nationalfeiertag 2019

Tuer_01
Foto: ©Александр Колесник - stock.adobe.com

Am 26. Oktober öffnen viele staatliche Institutionen ihre Türen für interessierte Besucherinnen und Besucher. Welches Programm Sie erwartet erfahren Sie hier.

Der österreichische Nationalfeiertag am 26. Oktober ist für viele staatliche Institutionen ein Anlass seine Türen zu öffnen, um interessierten Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in die Räumlichkeiten und bestimmte Themenbereiche zu ermöglichen.

In der Präsidentschaftskanzlei
In der Präsidentschaftskanzlei gibt es beim Tag der offenen Tür zwischen 12.00 und 14.00 Uhr die Möglichkeit, Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Doris Schmidauer persönlich kennenzulernen. Es werden außerdem Führungen durch die Räumlichkeiten angeboten, mit jeder Menge spannenden Fakten über die Aufgaben des Bundespräsidenten und die Geschichte des Hauses. Anschließend kann im Inneren Burghof (ab 15.00 Uhr) bei musikalischer und kulinarischer Begleitung gemeinsam gefeiert werden. Auch hier gibt es die Möglichkeit, sich mit Bundespräsident Alexander van der Bellen und Doris Schmidauer auszutauschen.

Im Bundeskanzleramt
Ab 12.00 Uhr laden Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein und Bundesministerin Ines Stilling zum „Tag der offenen Tür“ in das Bundeskanzleramt ein. Die Besucherinnen und Besucher haben bis 17.00 Uhr die Möglichkeit, die Repräsentationsräume und die dort gezeigten Kunstwerke zu besichtigen. Im „Digitalen Amt“ können Sie sich darüber hinaus von Expertinnen und Experten zur Nutzung des Digitales Amtes beraten und Ihre Handy-Signatur freischalten lassen. Außerdem laden zwei Ausstellungen, „100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich“ und „Ziviltechnikerinnen gestalten Zukunft“ ein, sich über diese Themen zu informieren.

Im Parlament
Das Parlament öffnet am Nationalfeiertag an fünf Standorten von 10.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass um 16:00 Uhr) seine Tore. Das Programm ist breit und reicht von Fotomöglichkeiten am Rednerpult im Sitzungssaal in der Hofburg, über Kontaktmöglichkeiten mit den Präsidenten des National- und Bundesrates und Parlamentarierinnen und Parlamentariern bis hin zu Workshops in der Demokratiewerkstatt zum Thema Österreich und Europa. Am Nationalfeiertag wird das Parlament erlebbar gemacht. Am Heldenplatz kann die Ausstellung „Bewegende Momente, das Ende der Teilung Europas“ besucht werden.

Informations- und Leistungsschau auf dem Heldenplatz
Das Bundesministerium für Landesverteidigung präsentiert sich am Nationalfeiertag von 09.00 bis 17.00 Uhr unter dem Motto „Was wir heute noch können, was wir morgen nicht mehr können“ am Wiener Heldenplatz.

Besucherinnen und Besucher können sich vor Ort ein Bild über das breite Aufgabenspektrum (Schutz der Bevölkerung und Infrastruktur, Hilfe bei Katastrophen) machen und über laufende Projekte und Einsätze (im In- und Ausland) informieren.

Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz wartet am Nationalfeiertag an einem Infopoint am Heldenplatz auf Interessenten. Dort werden Ihnen alle wesentlichen Fragen zum Thema Konsumentenrecht beantwortet. Sie können bei einem Quiz auch Ihr Wissen zum Konsumentenschutz testen. (Heldenplatz, von 9.00 bis 17.00 Uhr).

Auch am Heldenplatz vertreten ist das Bundesministerium für Finanzen. Zentrale Themen im BMF-Zelt sind der Artenschutz, Betrugsbekämpfung, Zoll, Bürgerservice, FinanzOnline und Produktpiraterie. Ein Scanmobil und ein Einsatzfahrzeug des Zolls, können auch selbst getestet werden. (Heldenplatz, von 9.00 bis 17.00 Uhr).

Im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung steht der Tag der offenen Tür unter dem Motto „Alltagsheld/innen – Innovationen aus Bildung, Wissenschaft und Forschung“. Die Besucherinnen und Besucher werden auf eine Entdeckungsreise mitgenommen, erste Experimente mit Trockeneis und der Musik-Tesla-Spule warten schon vor dem Ministerium. Viele weitere interaktive Stationen warten dann im Gebäude auf Sie. (BMBWF, Minoritenplatz 5, von 10.00 bis 16.00 Uhr).

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres öffnet seine Türen für Sie von 10:00 bis 14:00 Uhr. Im Fokus steht in diesem Jahr das 40 Jahre Jubiläum der UNO-City in Wien. Für Kinder gibt es eigene Spiele, Programm und Betreuung. (BMEIA, Minoritenplatz 8).

Das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz lädt zum Tag der offenen Tür in den Justizpalast. Dort finden Führungen durch das Gebäude statt, bei denen Wissenswertes über das System der österreichischen Rechtsprechung erfahren wird. Lassen Sie sich den Blick über Wien von der Terrasse des Justizcafés im 5. Stock nicht entgehen. (Oberlandesgericht Wien, Justizpalast, Schmerlingplatz 11, von 10.00 bis 18.00 Uhr).