ID Austria – jetzt einfach online umsteigen!

ID Austria – die Weiterentwicklung der Handy-Signatur

Die ID Austria ist eine Weiterentwicklung von Handy-Signatur und Bürgerkarte. Österreich ist hier Vorreiter und bietet damit die sicherste mobile Lösung in der gesamten EU. Sie ermöglicht es, sich sicher online auszuweisen und damit digitale Services zu nutzen. Der Umstieg von der Handy-Signatur auf die ID Austria kann einfach und bequem online durchgeführt werden.

Die ID Austria (elektronische Identität) kann im behördlichen Umfeld und in Zukunft auch darüber hinaus vielfältig genutzt werden. Mit der ID Austria können Sie Ihre Identität gegenüber digitalen Anwendungen und Diensten nachweisen. Ihre ID Austria ist somit Ihr Schlüssel zu sicheren digitalen Services.

Steigen Sie jetzt einfach online von der Handy-Signatur auf die ID Austria um: Melden Sie sich dazu in der App „Digitales Amt“ an und Sie werden automatisch durch die erforderlichen Schritte geleitet. Ihre Anmeldedaten bleiben dieselben wie bei der Handy-Signatur. Sie können andere Handy-Signatur Services auch mit der ID Austria weiter nutzen. 

Wenn Ihre Handy-Signatur behördlich registriert wurde (z.B. via FinanzOnline oder bei einem Magistrat/einer Bezirkshauptmannschaft), können Sie im Zuge der Umstellung in „Digitales Amt“ direkt auf die Vollfunktion der ID Austria aufwerten, indem Sie die Nummer Ihres Reisepasses oder Personalausweises eingeben. Mit der ID Austria mit Vollfunktion stehen Ihnen zukünftig neue Möglichkeiten offen, wie z.B. Ausweise am Smartphone vorzuweisen. Es ist dann jedoch nicht mehr möglich, sich via SMS-TAN anzumelden.

Wurde Ihre Handy-Signatur nicht behördlich registriert (z.B. via A1, Postamt, Sozialversicherung), können Sie online auf die Basisfunktion der ID Austria umsteigen. Diese bietet dieselben Funktionen wie die Handy-Signatur und übernimmt auch deren Gültigkeitsdauer. Die Gültigkeitsdauer kann durch eine rechtzeitige Aufwertung auf die ID Austria mit Vollfunktion verlängert werden. Dafür ist eine Identitätsfeststellung bei der Behörde notwendig.

Weiterführende Links