Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Schönbrunn entdecken

Schönbrunn entdecken
Foto: © miccolino

Natur und Kultur: Das verbindet Schönbrunn auf einzigartige Art und Weise. Das Schloss und der Tiergarten zählen zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Österreichs. Erfahren Sie mehr über den ältesten Zoo der Welt und die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger.

 Erhalt einzigartiger Kulturgüter
Für den Erhalt und die Nutzung zahlreicher bedeutender, historischer und touristisch wertvoller Gebäude und Kulturgüter ist das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort zuständig. Damit werden Österreichs einzigartige Kulturgüter, Immobilien, Mobilien, Plätze und Parkanlagen von staatspolitischen und kulturellem Wert bewahrt und ein Beitrag zur Identität und Präsentation Österreichs beigetragen. 
 
Das Schloss
Schloss Schönbrunn zählt zu den schönsten Barockanlagen Europas und ist seit 1996 im Verzeichnis des Welterbes der UNESCO. Das Schloss hat insgesamt 1.441 Räume. Besucht werden können davon 45. Die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger hat eine lange Geschichte. Hier wurde nicht nur Kaiser Franz Josef geboren. Auch Wolfgang Amadeus Mozart musizierte als sechsjähriges Wunderkind in den Räumlichkeiten. Jedes Jahr lockt das Schloss und sein Schlosspark mit dem Tiergarten Millionen Besucherinnen und Besucher an.
 
Kindermuseum Schloss Schönbrunn
Im Kindermuseum schlüpfen Kinder in die Gewänder und Rollen der Kaiserfamilie und machen eine Zeitreise zurück ins 18. Jahrhundert. Sie lernen dabei unter anderem den Umgang und das Benehmen zu Hofe. 
 
Kinderführung durch die Prunkräume 
An den Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien gibt es auch einstündige Kinderführungen. Tipp: Reservieren Sie vorweg, um sicher einen Platz zu bekommen. 
 
Spaß und Bildung im Tiergarten

Der Tiergarten Schönbrunn wurde 1752 gegründet und ist damit der älteste Zoo der Welt. Auf 17 Hektar Fläche bietet einen Lebensraum für über 8.000 Tiere und 700 zum Teil hochbedrohte Tierarten. Der Tiergarten ist jährlich für rund 2. Millionen Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland nicht nur ein beliebter Erholungsraum, sondern auch ein Bildungszentrum und Schauplatz für Forschung und Lehre. Mit der Welterstnachzucht der Batagur Flussschildkröte und der Winkerfrösche wurde der Tiergarten international für seine einzigartigen Zuchterfolge bekannt. 
 
Spezielle Führungen und Workshops 

Der Zoo bietet unterschiedliche Angebote sowie zum Beispiel Abend- und Nachführungen. Neben den Spezialführungen wird in den Ferien Kindern auch Workshops im Tiergarten angeboten. 
 
Irrgarten und Labyrinth 
Wer nach einem Besuch im Schloss und im Tiergarten mehr erkunden möchte, kann einen Spaziergang durch den Schlosspark machen oder den Irrgarten und das Labyrinth besuchen. 
 

HinweisHinweis

Achtung bei der Anfahrt: Bis zum 1. September 2019 ist die U4 zwischen Karlsplatz und Längenfeldgasse gesperrt. Am besten weichen Sie auf die U3 und Bus, bzw. Straßenbahn oder die U6 und die Straßenbahn, aus. Alle Informationen zu Ihren Ausweichmöglichkeiten finden Sie auf der Schönbrunn-Website.