Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Neues Lehrberufspaket für Österreich

lehrberufspaket_01
Foto: © BKA / Andy Wenzel

Am 12. Februar wurde im Ministerrat ein neues Lehrberufspaket beschlossen. Es beinhaltet die Bearbeitung bzw. Erneuerung von insgesamt 31 Berufsbildern.

Das beschlossene Lehrberufspaket umfasst die branchenübergreifende Modernisierung und Digitalisierung von insgesamt 31 Berufsbildern. „Die Neugestaltung der Lehrberufe ist ein Erfolgsweg, den wir konsequent fortsetzen. Digitalisierung betrifft alle Bereiche. Daher ist es unsere Aufgabe, alle Berufe für diesen Wandel zu rüsten“, sagt Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck zu den neuen bzw. überarbeiteten Lehrberufen. Die neuen Ausbildungsverordnungen sollen mit 1. Mai 2020 in Kraft treten. Somit können Interessenten bereits ab dem kommenden Ausbildungsjahr 2020/2021 starten.

Überarbeitete und neue Lehrberufe
Die Anforderungen einer modernen, digitalen Büroorganisation erfordern Erneuerungen der kaufmännisch-administrativen Lehrberufe. Nachhaltiges Wirtschaften soll den Lehrlingen ebenso beigebracht werden wie Entrepreneurship. Kaufmännisch-administrative Lehrberufe für die Hotellerie sollen stärker auf Kundenorientierung und neue digitale Anwendungen ausgerichtet sein.

Ganz neu ist Eventmanagement als Lehrberuf. Dabei werden „Eventkauffrauen bzw.  Eventkaufmänner“ ausgebildet. Sie lernen vorrangig die Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen aller Art. Auch eine Lehre in der polizeilichen Verwaltung „Assistentin/Assistent in der Sicherheitsverwaltung“ als Vorbereitung für die Ausbildung zur Polizeikraft ist ab Mai geplant. Der neugeordnete Lehrberuf „Masseur/in“ bildet beispielsweise aktuelle Massagetrends ab und enthält zusätzlich Kompetenzen im Bereich Beratung und verkaufsfördernde Maßnahmen.

Mehr als 15.000 Lehrlinge profitieren
„Das aktuelle Paket umfasst insgesamt 31 neue bzw. überarbeitete Lehrberufe und schafft eine moderne Ausbildung am Puls der Zeit für rund 15.000 Jugendliche und junge Erwachsene. Wir geben unseren künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Rüstzeug, um bestmöglich auf die Anforderungen einer geänderten Arbeitswelt vorbereitet zu sein und halten das hohe Niveau der dualen Ausbildung“, so die Wirtschaftsministerin.

Ergänzend soll auch die Lehre mit Matura entsprechend mit einem Paket gestärkt werden, genauso wie die Lehre für Erwachsene. „Es ist ganz wesentlich, dass wir darauf schauen, dass wir eigene Berufsschulklassen für Erwachsene haben und dass es auch genügend Lehrangebote für Umsteigerinnen und Umsteiger gibt. Wir können die demographische Entwicklung Österreichs nicht ändern, aber wir können auf die Erwachsenenlehre setzen. Das steht ganz oben auf der Agenda“, so Schramböck weiter.

Tipp

Weitere Information zur Erneuerung des Lehrberufspakets ist auf der Seite des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort auffindbar.