Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Verlust von Kontokarten und Wertpapieren

Kontokarten

Wenn Sie den Verlust oder Diebstahl einer Kontokarte (Bankomat- und Kreditkarten, Sparbuch-Karten) im Inland während der Banköffnungszeiten bemerken, dann wenden Sie sich an die nächste Filiale Ihrer Bank. Dort erhalten Sie Auskunft über Sperrgebühren und Kosten für Neuausstellungen. Außerhalb der Geschäftszeiten Ihrer Bank stehen Ihnen rund um die Uhr Servicenummern der jeweiligen Kartenfirma zur Verfügung.

Falls Sie die Karte im Ausland verlieren oder sie Ihnen gestohlen wird, dann rufen Sie sofort die Servicenummer der jeweiligen Kartenfirma an und lassen Sie die Karte sperren. Über Sperrgebühren und Kosten einer neuen Karte erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank.

Servicenummern

Wertpapiere

Bei Verlust bzw. Diebstahl von Wertpapieren (z.B. Aktien, Anleihen, Sparbücher) müssen Sie – abgesehen von einer Verlustanzeige oder Diebstahlsanzeige – ein Kraftloserklärungsverfahren beim zuständigen Gericht einleiten. Entsprechende Beratung und Hilfe erhalten Sie bei jenen Instituten, bei denen Sie das jeweilige Wertpapier erworben haben.

Rechtsgrundlagen

Kraftloserklärungsgesetz 1951

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019
Abgenommen durch: Bundesministerium für Inneres, Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz