Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Psychologische Hilfe für Opfer von Katastrophen und deren Angehörige

Im Katastrophenfall ist neben der Versorgung mit Lebensnotwendigem und finanzieller Hilfe auch die psychologische Betreuung der Betroffenen wichtig. Hilfsorganisationen unterhalten für diese Fälle Kriseninterventionsteams, die mit der Akutbetreuung beginnen. Diese bezieht sich auf

  • selbst von der Katastrophe Betroffene,
  • Angehörige von Katastrophenopfern,
  • Bergemannschaften, Spurensicherung, sonstige Helfer,
  • die Bevölkerung im betroffenen Gebiet.

Neben der psychologischen Betreuung der Betroffenen sind die Kriseninterventionsteams auch für die medizinische Versorgung im kleinen Rahmen und für die Registrierung der Überlebenden zuständig.

Wenn Sie jemanden durch eine Katastrophe verloren haben, können Sie sich auch an folgende Organisationen wenden:

Zusätzlich zur Bereitstellung von Kriseninterventionsteams werden im Katastrophenfall meist Hotlines für Betroffene von den Ministerien oder von Hilfsorganisationen eingerichtet. Diese Telefonnummern werden in der Regel in den Medien publik gemacht.

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019
Abgenommen durch: oesterreich.gv.at-Redaktion