FAQ: Allgemeines zu ID Austria

Tipp

Sie können auf dieser Seite nach bestimmten Wörtern suchen, um die für Ihre Frage passende FAQ rasch und unkompliziert zu finden. Klappen Sie hierzu alle FAQs auf und drücken Sie auf Ihrer Tastatur "Strgbzw. "Befehlstaste" und "F" und geben den gewünschten Begriff anschließend in den Eingabebereich ein.

 

Die ID Austria ersetzt als elektronischer Identitätsnachweis zukünftig die Handy-Signatur. Sie ermöglicht es, die eigene Identität auf digitalem Weg mittels AppDigitales Amt“ nachzuweisen.

Am 28. Jänner 2021 wird bei ausgewählten Behörden eine Pilotphase gestartet; diese wird ab Ende März auf weitere Behörden ausgedehnt. Ab Ende November erhalten Sie die ID Austria österreichweit.

Um die ID Austria zu erhalten, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie müssen das 14. Lebensjahr (= 14. Geburtstag) vollendet haben.
  • Ein Smartphone mit der AppDigitales Amt“ in der aktuellsten Version. Siehe weitere technische Voraussetzungen.
  • Eine aktivierte Gesichtserkennung (z.B. Face ID) bzw. Fingerabdruck-Funktion (z.B. Touch ID) auf dem Smartphone.
  • Die Registrierung bei der Behörde zur Identitätsfeststellung muss abgeschlossen sein. Bringen Sie ein aktuelles Passfoto mit. 

Hinweis: Wir arbeiten auch an einer Lösung, um die Registrierung und Verwendung von ID Austria ohne Smartphone zu ermöglichen.

ID Austria bietet in der Pilotphase noch denselben Funktionsumfang wie die Handy-Signatur. Der Anwendungsbereich für ID Austria wird im Laufe des Jahres kontinuierlich erweitert.

Um in der folgenden regulären Betriebsphase (ab November 2021) alle ID Austria-Services (inkl. der Ausweisfunktion am Smartphone) nutzen zu können, ist eine persönliche Registrierung bei ausgewählten Registrierungsbehörden nötig. Ziel der Pilotphase ist es das neue System zu testen und die Qualität für den offiziellen Betrieb sicherzustellen.

In der Pilotphase kann bei ausgewählten Registrierungsbehörden eine ID Austria beantragt werden, die Sie für E-Government-Services nutzen können.

So einfach geht’s:

  1. Laden Sie sich vor dem Besuch bei der Behörde aus dem App Store bzw. Google Playstore die aktuelle Version der AppDigitales Amt“ herunter. Falls Sie die App „Digitales Amt“ bereits installiert haben, überprüfen Sie diese auf ihre Aktualität.
  2. Für die Verwendung der AppDigitales Amt“ wird ein Smartphone mit aktivierter Gesichtserkennung (z.B. Face ID) bzw. Fingerabdruck-Funktion (z.B. Touch ID) benötigt (diese Voraussetzung gilt für iOS- und Android-Geräte).
  3. Wenden Sie sich an eine Registrierungsbehörde in der Pilotphase: Diese führt Sie durch den Registrierungsprozess und stellt Ihnen weitere Informationen zur Verfügung. Beachten Sie, dass Sie persönlich bei der Registrierungsstelle vorstellig werden müssen.

Weiterführende Informationen zur Registrierung finden Sie unter Registrierungsübersicht.

Um ID Austria zu verwenden, ist ein Smartphone erforderlich. Der Registrierungsprozess wird in der AppDigitales Amt“ abgeschlossen. Stellen Sie sicher, dass eine Gesichtserkennung (z.B. Face ID) bzw. Fingerabdruck-Funktion z.B. Touch ID) auf Ihrem Smartphone aktiviert ist. Diese Voraussetzungen gelten für iOS und Android-Geräte.

Hinweis: Wir arbeiten auch an einer Lösung, um die Registrierung und Verwendung von ID Austria ohne Smartphone zu ermöglichen.

ID Austria bietet in der Pilotphase noch denselben Funktionsumfang wie die Handy-Signatur. Der Anwendungsbereich für ID Austria wird im Laufe des Jahres kontinuierlich erweitert. Aktuell können Sie folgende Online-Services nutzen:

  • die Ummeldung nach dem Meldegesetz
  • die Anforderung einer Meldebestätigung
  • die Anforderung einer Meldeauskunft
  • die Anforderung eines Strafregisterauszugs
  • die Beantragung von Wahlkarten
  • die Nutzung des Digitalen Babypoints
  • die Nutzung des Reisepass-Erinnerungsservices
  • die Unterstützung von Volksbegehren
  • die Sozialversicherung: Rechnungen einreichen und zahlreiche andere Services nutzen
  • das Signieren von Dokumenten
  • die Arbeitnehmerveranlagung

Um in der folgenden regulären Betriebsphase (ab November 2021) alle ID Austria-Services (inkl. der Ausweisfunktion am Smartphone) nutzen zu können, ist eine persönliche Registrierung bei ausgewählten Registrierungsbehörden nötig. Ziel der Pilotphase ist es das neue System zu testen und die Qualität für den offiziellen Betrieb sicherzustellen.

Die ID Austria kann einerseits in Online-Verfahren für das Login als elektronischer Ausweis eingesetzt werden, andererseits kann damit auch elektronisch unterschrieben werden.

In Zukunft wird die ID Austria in der physischen Welt Ausweisfunktionalitäten (z.B. Führerschein, Zulassungsschein) beinhalten. Die bekannten physischen Dokumente bleiben aber selbstverständlich gültig.

Die ID Austria stellt damit die Weiterentwicklung und Ablöse der Handy-Signatur/Bürgerkarte dar.

Nutzen Sie ID Austria für folgende Anwendungen (Auszug):

  • Elektronische Unterschrift:
    Hinsichtlich der elektronischen Unterschrift erfüllt die ID Austria alle europäischen Vorgaben. Die qualifizierte Signatur, die mit der ID Austria durchgeführt werden kann, ist der eigenhändigen Unterschrift EU-weit gleichgestellt (Ausnahmen siehe Signatur- und Vertrauensdienstegesetz § 4). Das bedeutet, dass damit überall in Europa elektronisch unterschrieben werden kann.
  • Login-Funktionalität:
    Die Login-Funktionalität – und somit der elektronische Nachweis der Identität des Anwenders – kann derzeit ausschließlich für österreichische Online-Verfahren und Anwendungen verwendet werden. Es ist jedoch angedacht, diese Funktion auch auf elektronische Anwendungen anderer EU-Länder zu erweitern. Österreichische Webanwendungen können natürlich auch jederzeit im Ausland aufgerufen und mit der Funktion der ID Austria genutzt werden.
  • Ausweisfunktion der ID Austria:
    In der physischen Welt wird die ID Austria künftig auch als Sichtausweis (z.B. Führerschein, Zulassungsschein) genutzt werden können. Diese Einsatzmöglichkeit wird vorerst nur in Österreich bestehen. Die ID Austria ersetzt aber kein Reisedokument bei einem Grenzübertritt.

Die teilnehmenden Behörden (beispielsweise Passbehörden oder zum Passantrag ermächtigte Gemeinden) werden auf www.oesterreich.gv.at unter nachfolgendem Link veröffentlicht: Pilotbehörden.

Wird ein Behördenservice online angeboten, ist eine persönliche Vorsprache nicht erforderlich.

Ja, bei Eingaben und Beilagen, die auf elektronischem Weg unter Inanspruchnahme der ID Austria eingebracht werden, kommt es zu einer Ersparnis von ca. 40 Prozent. Die genauen Ermäßigungen finden Sie im Gebührengesetz 1957 § 11 (3).

Ihre bestehende Bürgerkarte bzw. Handy-Signatur (qualifiziertes Zertifikat) ist ab der Aktivierung insgesamt fünf Jahre gültig und bleibt dies bis zum Ablauf dieser fünf Jahre. Das qualifizierte Zertifikat ist eine elektronische Bescheinigung, die Ihre Identitätsdaten mit einem öffentlichen Schlüssel verbindet. Die mit diesem Zertifikat erstellten (qualifizierten) Signaturen sind Ihrer handschriftlichen Unterschrift gleichgestellt. Nur natürliche Personen (Signator) können qualifizierte Signaturen erstellen und unterschreiben. Detaillierte Informationen finden Sie unter Elektronische Signaturen.

Ab Start der Pilotphase können Sie Ihre bestehende Bürgerkarte bzw. Handy-Signatur auf die ID Austria mit Basisfunktion umstellen und somit den bisherigen Funktionsumfang der Handy-Signatur weiternutzen. Diesen Umstellungsprozess können Sie auf oesterreich.gv.at selbst starten.

Danach können Sie die bisher gewohnten Funktionen bis zum Ablauf des Zertifikats mittels der App „Digitales Amt“ und auf oesterreich.gv.at  weiter nutzen.

Hinweis: Um nach der Pilotphase alle ID Austria-Services (inkl. der Ausweisfunktion am Smartphone) nutzen zu können, ist eine persönliche Registrierung bei einer Registrierungsbehörde erforderlich. Weiterführende Informationen zur Registrierung finden Sie unter Registrierungsübersicht.

Nehmen Sie an der Pilotphase teil und werten Sie Ihre Handy-Signatur auf ID Austria mit Basisfunktion auf. ID Austria bietet in der Pilotphase noch denselben Funktionsumfang wie die Handy-Signatur. Der Anwendungsbereich für ID Austria wird im Laufe des Jahres kontinuierlich erweitert.

So funktioniert es:

  1. Besuchen Sie die Website www.oesterreich.gv.at
  2. Wählen Sie rechts oben das „Profil“ Icon aus
  3. Klicken Sie auf „Anmelden mit ID Austria“
  4. Geben Sie Ihre Handy-Signatur (Mobiltelefonnummer und Signatur-Passwort) ein
  5. Bestätigen Sie Ihre Teilnahme am Pilotbetrieb und den Nutzungsbedingungen von A-Trust
  6. Klicken Sie auf „Aufwerten zur ID Austria“
  7. Öffnen Sie die App „Digitales Amt“ oder eine andere mit Ihrer Handy-Signatur verknüpften App und bestätigen Sie dort die Signatur
  8. Sie haben sich erfolgreich zur ID Austria mit Basisfunktion aufgewertet

Wenn Sie bereits heute auf ID Austria mit Basisfunktion umsteigen, sind Sie bei der offiziellen Betriebsphase (ab November 2021) vorne dabei und erfüllen bereits alle Voraussetzungen für die ID Austria.

Hinweis: Um nach der Pilotphase alle ID Austria-Services (inkl. der Ausweisfunktion am Smartphone) nutzen zu können, ist eine persönliche Registrierung bei einer Registrierungsbehörde erforderlich. Weiterführende Informationen zur Registrierung finden Sie unter Registrierungsübersicht.

ID Austria mit Basisfunktion enthält alle Funktionen der heutigen Handy-Signatur. Die ID Austria mit vollem Funktionsumfang eröffnet neue, zukünftige Einsatzmöglichkeiten, wie z.B. die Ausweisfunktion am Smartphone.

Nutzerinnen und Nutzer können ihre Handy-Signatur zur ID Austria mit Basisfunktion aufwerten. Dafür ist kein persönlicher Termin bei der Registrierungsbehörde erforderlich, sondern dies kann online im Zuge der Anmeldung auf oesterreich.gv.at, und zukünftig auch in der App „Digitales Amt“ durchgeführt werden.

Mit „Basisfunktion“ ist in diesem Zusammenhang gemeint, dass Sie die heutigen Funktionen der Handy-Signatur bis zum Ablauf des Handy-Signatur-Zertifikats nutzen können. Das Handy-Signatur-Zertifikat ist nach der erstmaligen Aktivierung für die Dauer von 5 Jahren gültig. Neue ID Austria Funktionen, die ab Herbst 2021 geplant sind, wie z.B. die Ausweisfunktion am Smartphone, können mit der „Basisfunktion“ nicht genutzt werden. Dafür braucht es die ID Austria mit vollem Funktionsumfang.

Die Aufwertung der Handy-Signatur auf ID Austria mit Basisfunktion wird aus technischen und rechtlichen Gründen empfohlen, weil die Handy-Signatur ab Herbst 2021 sukzessive von immer weniger digitalen behördlichen Angeboten unterstützt und Zug um Zug von der ID Austria abgelöst wird.

Um die ID Austria mit vollem Funktionsumfang zu nutzen, ist eine behördliche Identitätsfeststellung notwendig. Das bedeutet, dass dafür das persönliche Aufsuchen einer Registrierungsbehörde erforderlich ist. Nach dieser Identitätsfeststellung können neue Einsatzmöglichkeiten der ID Austria genutzt werden. Zum Beispiel eine Ausweisfunktion am Smartphone oder auch der Identitätsnachweis für die Nutzung digitaler Angebote österreichischer Unternehmen.

Hinweis:
Wenn Sie bereits eine ID Austria mit Basisfunktion haben und in Zukunft alle ID Austria Services nutzen möchten, ist eine behördliche Identitätsfeststellung bei einer Registrierungsbehörde erforderlich. Nähere Informationen finden Sie unter Registrierung mit Handy-Signatur bzw. ID Austria mit Basisfunktion.