Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Hausnotrufsysteme

In Notfällen kann eine rasche Verständigung der Einsatzkräfte Leben retten. Besonders ältere Menschen, die alleine leben, können in die Lage kommen, beispielsweise nach einem Sturz in ihrer Wohnung das Telefon nicht mehr erreichen zu können und vielleicht tagelang ohne Hilfe ausharren zu müssen.

Um solche Situationen zu verhindern, gibt es eine Reihe von Notrufsystemen ("Hausnotruf", "Heimnotruf", "Seniorenalarm"), die es Ihnen ermöglichen, nur durch einen Knopfdruck und ohne eine Nummer wählen zu müssen, Hilfe zu holen. Die Sprechverbindung wird automatisch hergestellt.

Für gehörlose und hörbehinderte Menschen gibt es den "Zentralen Notruf für gehörlose und hörbehinderte Menschen" in ganz Österreich. Per E-Mail (gehoerlosennotruf@polizei.gv.at), Fax oder SMS an die kostenlose Nummer 0800/133 133 können Sie im Notfall Polizei, Feuerwehr oder Rettung verständigen. Der Wiener Taubstummen-Verein bietet auf seinen Seiten ein Fax-Notruf-Formular sowie eine Anleitung zum SMS-Notruf an.

Weiterführende Links

Anleitung zum SMS-, Fax-, E-Mail-Notruf (Wiener Taubstummen-Verein)

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019
Abgenommen durch: oesterreich.gv.at-Redaktion