Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Auszeichnung, das Bundeswappen im geschäftlichen Verkehr führen zu dürfen

Allgemeine Informationen

Die Bundesministerin/der Bundesminister für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort kann einem Unternehmen die Auszeichnung verleihen, im geschäftlichen Verkehr das Wappen der Republik Österreich (Bundeswappen) zu führen (z.B. als Kopfaufdruck auf Geschäftspapieren).

Voraussetzungen

  • Gewerbeberechtigung
  • Eintrag im Firmenbuch
  • Erwerb von Verdiensten um die österreichische Wirtschaft durch außergewöhnliche Leistungen
  • Im betreffenden Wirtschaftszweig (bundesweit) eine führende und allgemein geachtete Stellung

Fristen

Die Einzahlung dieser Bundesverwaltungsgebühren ist nach Zusendung eines Zahlscheins vorzunehmen.

Nach Einbringung des Ansuchens wird das Begutachtungsverfahren vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort eingeleitet.

Zuständige Stelle

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Erforderliche Unterlagen

Formloses Ansuchen der Gewerbeinhaberin/des Gewerbeinhabers

Das Ansuchen sollte folgende Angaben enthalten:

  • Abriss der Unternehmensgeschichte
  • Bestehende Gewerbeberechtigung(en)
  • Darstellung jener Tätigkeiten, welche das Unternehmen vorwiegend verrichtet
  • Höhe des Jahresumsatzes und des Beschäftigtenstandes für die letzten drei Geschäftsjahre sowie der Exportanteil (vom Jahresumsatz)
  • Sonstige Umstände, aus denen das Vorliegen außergewöhnlicher Leistungen abgeleitet wird (z.B. besondere, innovative Leistungen)
  • Aufstellung sämtlicher Adressen, an denen eine Geschäftstätigkeit im Inland stattfindet
  • Handelsauskunft des Kreditschutzverbandes oder Wirtschaftsauskunft der Creditreform über das Unternehmen
  • Aktueller Firmenbuchauszug des Unternehmens

Kosten

Für den Antrag

  • Bundesgebühr: 47,30 Euro

Zusätzlich

  • Beilage: 3,90 Euro von jedem Bogen (jedoch maximal 21,80 Euro je Beilage)
  • Weitere Eingaben: 14,30 Euro Bundesgebühr

Für die Auszeichnungsverleihung

  • Bundesverwaltungsabgabe: 490 Euro

Für das Auszeichnungsdekret

  • Bundesgebühr: 14,30 Euro

Zusätzliche Informationen

Wenn gewünscht, wird die Verleihung auf Kosten des ausgezeichneten Unternehmens in der Wiener Zeitung veröffentlicht.

Weiterführende Links

Rechtsgrundlagen

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019
Abgenommen durch: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort