Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Radfahrausweis

Allgemeine Informationen

Die Lenkerin/der Lenker eines Fahrrades muss mindestens zwölf Jahre alt sein. Kinder unter zwölf Jahren müssen beim Lenken eines Fahrrades von einer Person, die mindestens 16 Jahre alt ist, beaufsichtigt werden (wobei die Straßenverkehrsordnung in diesem Fall kein Mindestalter des begleiteten Kindes festlegt), oder Inhaber einer behördlichen Bewilligung (so genannter "Radfahrausweis") sein.

Diesen Radfahrausweis hat die Behörde auf Antrag der gesetzlichen Vertreterin/des gesetzlichen Vertreters des Kindes zu erteilen, wenn das Kind das 9. Lebensjahr vollendet hat und die 4. Schulstufe besucht oder das 10. Lebensjahr vollendet hat und anzunehmen ist, dass es die erforderliche körperliche und geistige Eignung sowie Kenntnisse der straßenpolizeilichen Vorschriften besitzt.

Hinweis

Wie dieser Nachweis zu erfolgen hat, ist in der Straßenverkehrsordnung nicht geregelt und könnte von den zuständigen Behörden unterschiedlich behandelt werden.

Nähere Informationen zum Thema "Radfahrprüfung" finden sich ebenfalls auf oesterreich.gv.at.

Für Kinder unter 12 Jahren besteht eine Radhelmpflicht. Verantwortlich dafür, dass das Kind den Helm auch trägt, ist seine Aufsichtsperson. Das gilt auch für Kinder unter zwölf Jahren, die in einem Fahrradanhänger befördert oder auf einem Fahrrad mitgeführt werden.

Voraussetzungen

  • Alter: vollendetes 9. Lebensjahr und Besuch der 4. Schulstufe oder  vollendetes 10. Lebensjahr
  • Geistige und körperliche Eignung zum Lenken von Fahrrädern
  • Kenntnisse der straßenpolizeilichen Vorschriften

Rechtsgrundlagen

§§ 65, 68 Straßenverkehrsordnung 1960 (StVO 1960)

Inhaltlicher Stand: 29.05.2019

Abgenommen durch: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie