Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Fischen in Tirol – Rechte des Fischereiaufsichtsorgans

Fischereiaufsichtsorgane des Landes Tirol sind in Ausübung ihres Dienstes unter anderem befugt,

  • Personen, die in ihrem Zuständigkeitsbereich fischen oder offensichtlich unmittelbar vorher gefischt haben oder im Besitz von Fischfanggeräten angetroffen werden, anzuhalten und von ihnen zu verlangen, die Fischereikarte vorzuweisen,
  • Personen, die einer Übertretung nach dem Tiroler Fischereigesetz 2002 dringend verdächtig sind, anzuhalten, zum Identitätsnachweis aufzufordern und bei der Behörde anzuzeigen sowie
  • bei Verdacht einer Übertretung nach dem Tiroler Fischereigesetz 2002 Wassertiere und Gegenstände vorläufig zu beschlagnahmen und mitgeführte Fahrzeuge und Behältnisse zu untersuchen.

Rechtsgrundlagen

§ 35 Tiroler Fischereigesetz 2002

Inhaltlicher Stand: 18.02.2019
Abgenommen durch: oesterreich.gv.at-Redaktion