Allgemeines zu Fachhochschulen

Fachhochschul-Studiengänge wurden als eigenständige Alternative zum bestehenden Studienangebot an Universitäten eingerichtet. Besondere Kennzeichen dieser Ausbildung sind:

  • Berufsbezogene und praxisorientierte Ausbildung auf Hochschulniveau
  • Feststehende Studiendauer – sechs Semester (Bachelorstudium) und meist vier Semester (Masterstudium) – mit Anwesenheitsvorgaben
  • Begrenzte Anzahl an Studierenden pro Studiengang und Jahrgang
  • Verleihung eines akademischen Grades an die Absolventinnen/die Absolventen

Studierende an Fachhochschulen sind den Studierenden an Universitäten gleichgestellt.
Maßnahmen der Studienförderungen oder Förderungen von Studien im Ausland gelten auch für Studierende an Fachhochschulen.

Etwa 50 Prozent der Studiengänge werden auch für Berufstätige angeboten (berufsbegleitend – im Gegensatz zum Vollzeitstudium).

Eine Liste der Fachhochschulen in Österreich findet sich ebenfalls auf oesterreich.gv.at.

Weiterführende Links

Letzte Aktualisierung: 15. Februar 2021

Für den Inhalt verantwortlich: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung