Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Antragstellung auf Witwenpension/Witwerpension

Allgemeine Informationen

Die Witwenpension/die Witwerpension muss beantragt werden. Informationen zu den Anspruchsvoraussetzungen finden sich auf der Seite "Allgemeines zu der Witwenpension/Witwerpension".

Fristen

Der Antrag ist innerhalb von sechs Monaten nach dem Tod der/des Versicherten einzubringen, um einen Pensionsanspruch mit dem auf den Todestag folgenden Tag zu erhalten.

Ist die Witwe/der Witwer bei Ablauf der Frist von sechs Monaten nach dem Tod der/des Versicherten minderjährig oder in ihrer/seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt, so endet die Frist mit Ablauf von sechs Monaten nach Eintritt der Volljährigkeit oder mit Ablauf von sechs Monaten nach dem Wiedererlangen der Geschäftsfähigkeit.

Bei einer späteren Antragstellung gebührt die Pension erst mit dem Tag der Antragstellung.

Zuständige Stelle

Jener Versicherungsträger, bei dem die/der Verstorbene in den letzten 15 Jahren überwiegend versichert war bzw. von dem die/der Verstorbene die Pension bezogen hat.

Erforderliche Unterlagen

  • Formular "Witwen-/Witwerpension – Antrag" (gilt auch für hinterbliebene eingetragene Partnerinnen/Partner)
  • Nachweise über Einkünfte der/des Verstorbenen
  • Nachweise über Einkünfte der Witwe/des Witwers

Als Antrag wird auch ein formloses Schreiben gewertet, das Formular muss dann nachgereicht werden.

Zusätzliche Informationen

Weiterführende Links

Witwen- bzw. Witwerpension (Dachverband der österreichischen Sozialversicherung)

Rechtsgrundlagen

Zum Formular

Witwen-/Witwerpension – Antrag (gilt auch für hinterbliebene eingetragene Partnerinnen/Partner)

Zum besseren Verständnis und zur leichteren Lesbarkeit wird in diesem Kapitel nur die Witwenpension/Witwerpension beschrieben. Die Ausführungen gelten jedoch gleichermaßen für hinterbliebene eingetragene Partnerinnen und hinterbliebene eingetragene Partner.

Inhaltlicher Stand: 02.01.2020
Abgenommen durch:
  • Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
  • Dachverband der Sozialversicherungsträger