Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Begriffe mit S

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs aus:

Buchstabennavigation

Steuernachzahlung

Die Grundlage für die Berechnung der Einkommensteuer bildet das steuerpflichtige Einkommen, das erst im Nachhinein endgültig festgestellt werden kann. In Höhe der voraussichtlichen Einkommensteuer müssen jedoch schon während des laufenden Jahres Einkommensteuervorauszahlungen geleistet werden. Sind diese Vorauszahlungen zu niedrig, kommt es zu einer Nachforderung. Auch eine verpflichtende Arbeitnehmerveranlagung führt im Allgemeinen zu einer Steuernachzahlung. Grundsätzlich sieht die Bundesabgabenordnung (BAO) für Abgabennachzahlungen, die aufgrund eines Bescheides festgesetzt werden, ein Zahlungsziel von einem Monat vor, sofern keine anderen gesetzlichen Bestimmungen bestehen. Ein Abgabenbescheid (z.B. Einkommensteuerbescheid) enthält in der Regel den Fälligkeitstag.

Inhaltlicher Stand: 17.04.2019

Abgenommen durch: oesterreich.gv.at-Redaktion