Begriffe mit N

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs aus:

Buchstabennavigation

Negativsteuer für Pensionisten

Negativsteuer heißt eine Gutschrift, welche Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmern zusteht, die so wenig verdienen, dass sie keine Lohnsteuer zahlen.

Ab dem Veranlagungsjahr 2015 können auch Pensionistinnen/Pensionisten mit geringer Pension von einer solchen Gutschrift profitieren, vorausgesetzt sie haben Anspruch auf den Pensionistenabsetzbetrag. Sie erhalten für das Jahr 2015 eine Gutschrift von 20 Prozent der Werbungskosten, höchstens jedoch 55 Euro. Ab der Veranlagung für das Jahr 2016 erhöht sich die Rückerstattung auf 50 Prozent der Sozialversicherungsbeiträge, höchstens jedoch 110 Euro pro Jahr. Ab dem Veranlagungsjahr 2020 werden 75 Prozent der Sozialversicherungsbeiträge, höchstens jedoch 300 Euro pro Jahr, rückerstattet.

Tipp

Ab dem Veranlagungsjahr 2016 müssen Pensionistinnen/Pensionisten keinen Antrag auf Auszahlung der Negativsteuer mehr stellen. Sie erhalten automatisch einen Teil ihrer Sozialversicherungsbeiträge zurück (sogenannte "Antragslose Arbeitnehmerveranlagung").

Ausführliche Informationen zum Thema "Antragslose Arbeitnehmerveranlagung ("automatischer Steuerausgleich")" finden sich ebenfalls auf oesterreich.gv.at.

Letzte Aktualisierung: 16. April 2021

Für den Inhalt verantwortlich: oesterreich.gv.at-Redaktion