Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Begriffe mit E

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs aus:

Buchstabennavigation

EU(EG)-Entscheidung

Eine EU(EG)-Entscheidung wird entweder vom Rat, vom Rat gemeinsam mit dem Parlament oder von der Kommission angenommen und betrifft Einzelfälle. Mittels einer EU(EG)-Entscheidung können die Organe von einem Mitgliedstaat oder einer Unionsbürgerin/einem Unionsbürger verlangen, dass sie/er handelt oder eine Handlung unterlässt, sie können ihr/ihm Rechte übertragen und Verpflichtungen auferlegen.

Eine EU(EG)-Entscheidung ist individuell, und die Adressaten der EU(EG)-Entscheidung müssen einzeln in der EU(EG)-Entscheidung genannt werden. Dies unterscheidet sie von der EU(EG)-Verordnung, die in allen ihren Teilen verbindlich ist.

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019

Abgenommen durch: oesterreich.gv.at-Redaktion