Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Begriffe mit E

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs aus:

Buchstabennavigation

Einvernahme

Sinnverwandte Begriffe: Verhör, Vernehmung

In strafrechtlicher Hinsicht ist die Einvernahme eine mündliche Befragung der Beschuldigten/des Beschuldigten, von Zeuginnen/Zeugen, Sachverständigen oder der Partei.

Beispiel

Bei einer Einvernahme wird die Beschuldigte/der Beschuldigte nach Aufnahme der Personalien mit der Tat konfrontiert, die ihr/ihm zur Last gelegt wird. Sie/er bekommt Gelegenheit, sich dazu zu äußern. Dabei wird auf das Aussageverweigerungsrecht sowie auf das Recht, erst eine Verteidigerin/einen Verteidiger zu befragen, hingewiesen. Falls eine Aussage gemacht wird, wird sie protokolliert und muss von der Beschuldigten/dem Beschuldigten unterschrieben werden.

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019

Abgenommen durch: oesterreich.gv.at-Redaktion