Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Europawahl 2019 – Die Wahl in den anderen EU-Mitgliedstaaten

Die Wahl zum Europäischen Parlament findet EU-weit in der Zeit zwischen dem 23. und 26. Mai 2019 statt. Jeder Mitgliedstaat kann selbst entscheiden, an welchem Tag oder an welchen Tagen in diesem Zeitfenster die Europawahl abgehalten wird. Die EU-Bürgerinnen/Bürger sollen dabei insgesamt 705 EU-Abgeordnete wählen. Der Wahltag für die Europawahl 2019 ist in Österreich der 26. Mai 2019. 

Nachstehend findet sich eine Übersicht aller EU-Mitgliedstaaten mit deren Wahltag für die Europawahl 2019, der Anzahl an zu wählenden Abgeordneten (einschließlich des Stimmenzuwachses bei 14-EU-Ländern durch die Neuverteilung der 27 britischen Sitze).

Die Tabelle gibt den Wahltag und die Anzahl der zu wählenden Abgeordneten (inklusive des Stimmenzuwachses) in den anderen EU-Migliedstaaten wieder.
StaatWahltag

Anzahl der zu wählenden Abgeordneten 
(Zuwachs seit 2014)

BelgienSo, 26. Mai 201921
BulgarienSo, 26. Mai 201917
DeutschlandSo, 26. Mai 201996
DänemarkSo, 26. Mai 201914 (+1)
EstlandSo, 26. Mai 20197 (+1)
FinnlandSo, 26. Mai 201914 (+1)
FrankreichSo, 26. Mai 201979 (+5)
GriechenlandSo, 26. Mai 201921
IrlandFr, 24. Mai 201913 (+2)
ItalienSo, 26. Mai 201976 (+3)
KroatienSo, 26. Mai 201912 (+1)
LettlandSa, 25. Mai 20198
LitauenSo, 26. Mai 201911
LuxemburgSo, 26. Mai 20196
MaltaSa, 25. Mai 20196
NiederlandeDo, 23. Mai 201929 (+3)
ÖsterreichSo, 26. Mai 201919 (+1)
PolenSo, 26. Mai 201952 (+1)
PortugalSo, 26. Mai 201921
RumänienSo, 26. Mai 201933 (+1)
SchwedenSo, 26. Mai 201921 (+1)
SlowakeiSa, 25. Mai 201914 (+1)
SlowenienSo, 26. Mai 20198
SpanienSo, 26. Mai 201959 (+5)
Tschechische RepublikFr, 24. und Sa, 25. Mai 201921
UngarnSo, 26. Mai 201921
ZypernSo, 26. Mai 20196

Weiterführende Links

Inhaltlicher Stand: 26.02.2019
Abgenommen durch: oesterreich.gv.at-Redaktion