Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Verhalten bei Unwetter

Vor dem Unwetter

  • Schließen Sie alle Türen, Fenster und sonstige Öffnungen an Haus und Wohnung.
  • Stellen Sie Ihr Auto – wenn möglich – in die Garage und bringen Sie im Freien stehende Gegenstände ins Haus.
  • Sichern Sie rechtzeitig bewegliche Gegenstände im Freien.
  • Vermeiden Sie Outdooraktivitäten insbesondere im alpinen Gelände
  • Verlassen Sie Gewässer sowie Alleen, Parks mit Baumbestand und Wälder
  • Treffen Sie Vorkehrungen für mögliche Stromausfälle.
  • Falls Sie mit dem Auto unterwegs sind, unterbrechen Sie die Fahrt und suchen Sie ein Gebäude auf. Stellen Sie Ihr Auto nicht unter Bäumen oder unmittelbar bei Häusern ab. Meiden Sie überflutete Unterführungen und Gräben.

Während des Unwetters

  • Bleiben Sie im Haus. Vermeiden Sie unbedingt alle Aktivitäten im Freien.
  • Bei Schäden rufen Sie über den Notruf Feuerwehr oder Polizei. Halten Sie das Gespräch aufgrund eines eventuell hohen Aufkommens von Notrufen nach Möglichkeit kurz.

Aufgrund eines möglichen großen Schadensausmaßes eines Unwetters und dadurch bedingter hoher Zahl an Einsätzen kann sich das Eintreffen der Einsatzkräfte verzögern.

Nach dem Unwetter

  • Schalten Sie Ihr Radio ein, um aktuelle Informationen zu erhalten.
  • Halten Sie einen Mindestabstand von zehn Metern zu am Boden liegenden oder abgerissenen Stromleitungen.
  • Halten Sie Abstand von Wildbächen, Fließgewässern und überfluteten Flächen.
  • Vermeiden Sie unnötige Fahrten mit dem Auto.
  • Überprüfen Sie Ihr Haus auf Schäden und melden Sie den eventuell entstandenen Schaden umgehend Ihrer Versicherung bzw. Ihrer Gemeinde.
  • Nach sehr starken Schneefällen: Überprüfen Sie vor allem Gebäude mit Flachdächern auf ihre Belastbarkeit und schaufeln Sie diese – sofern das für Sie gefahrlos möglich ist – gegebenenfalls frei. Andernfalls verständigen Sie bei drohender Einsturzgefahr die Feuerwehr.

Weiterführende Links

Safety Ratgeber – Wetterbedingte Naturgefahren (Niederösterreichischer Zivilschutzverband)

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019
Abgenommen durch: Bundesministerium für Inneres