Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Digitale Vignette – Kennzeichenwechsel

Die Digitale Vignette ist nicht an das Fahrzeug, sondern an das Kennzeichen gebunden. In folgenden Fällen muss bei einem Kennzeichenwechsel keine neue Digitale Vignette erworben werden, sondern kann die Digitale Vignette auf ein der Zulassungsbesitzerin/dem Zulassungsbesitzer neu zugewiesenes Kennzeichen umregistriert werden:

  • Diebstahl des Fahrzeugs,
  • Verlegung des dauernden Standorts des Fahrzeugs in den Wirkungsbereich einer anderen Behörde (Wohnsitzwechsel),
  • Totalschaden des Fahrzeugs,
  • Diebstahl/Verlust des Kennzeichens sowie
  • vergleichbare Fälle.

Es werden von der ASFINAG 18 Euro Aufwandsersatz für die Umregistrierung eingehoben. Der Aufwandsersatz entfällt in den Fällen des Diebstahls des Fahrzeugs, des Totalschadens des Fahrzeugs und des Diebstahls/Verlusts des Kennzeichens.

Die Umregistrierung auf das neue Kennzeichen muss vor der nächsten Benützung der Autobahnen und Schnellstraßen mit dem neuen Kennzeichen erfolgen.

Weiterführende Links

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019
Abgenommen durch: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie