Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Elektronische Zustellung

Allgemeines

Die elektronische Zustellung bietet die Möglichkeit, behördliche Schriftstücke sowie Zusendungen von Privaten elektronisch abzurufen. Sie ersetzt oder verdrängt die Papierzustellung nicht, sondern ist als zusätzliches Service zu sehen. Einer der entscheidenden Vorteile ist, dass kein Postweg mehr erforderlich ist, um ein behördliches Schriftstück abzuholen.

Die Anmeldung zur elektronischen Zustellung ist über oesterreich.gv.at, einem Zustellsystem gem. § 37 ZustG sowie § 2 Z 9 USPG, möglich. Wer sich anmeldet, ist für die Versender, die dieses Zustellsystem verwenden, elektronisch adressierbar. Die Liste an Versendern, die dieses Zustellsystem nutzen, wird laufend erweitert. 

Die zentrale Anzeige und Abholung von Zustellungen und Zusendungen erfolgt im angemeldeten Bereich von oesterreich.gv.at in der Anwendung "MeinPostkorb". Das neue E-Government-Angebot "MeinPostkorb" vereinfacht den Zugang zu Ihren elektronischen Zustellungen. Die Zustellsysteme – das sind die fünf zugelassenen Zustelldienste sowie Kommunikationssysteme der Behörden – sind verpflichtet, behördliche Nachrichten, die über sie an die Empfängerinnen/Empfänger elektronisch gesendet wurden, an "MeinPostkorb" weiterzuleiten. Somit sind mehrfache Einstiege in die Postfächer von verschiedenen Zustellsystemen, bei denen Sie angemeldet sind, nicht mehr erforderlich. Alle Ihre Nachrichten können gesammelt an einem Ort abgeholt werden.

Durch das Login mit Bürgerkarte oder Handy-Signatur können sogar Zustellungen per RSa oder RSb einfach und sicher abgeholt werden.

Registrierung zur elektronischen Zustellung 

Für die Registrierung zur elektronischen Zustellung über oesterreich.gv.at ist zunächst eine Anmeldung auf oesterreich.gv.at mittels Handy-Signatur oder Bürgerkarte erforderlich. Im Anschluss wird die eigene E-Mail-Adresse hinterlegt und verifiziert. An diese E-Mail-Adresse werden Verständigungen über den Eingang neuer Nachrichten in das Postfach geschickt. Optional kann bei der Registrierung zeitgleich die Zustimmung zum Empfang privater Nachrichten erteilt werden. Eine Abmeldung von der elektronischen Zustellung über oesterreich.gv.at kann in den Einstellungen des eigenen Zustellprofils erfolgen. Ausführliche Informationen zum Thema "Aktivierung der Handy-Signatur" finden sich ebenfalls auf oesterreich.gv.at.

Um Zustellungen per RSa oder RSb empfangen zu können, ist zusätzlich eine erstmalige Registrierung bei einem Zustelldienst notwendig.

Aktuell können Sie sich kostenfrei bei folgenden zugelassenen elektronischen Zustelldiensten anmelden:

Ablauf der Zustellung über "MeinPostkorb"

Zustellsysteme, das sind Zustelldienste oder Kommunikationssysteme der Behörde, liefern Nachrichten, die von den Versendern (Behörden) über diese versendet wurden, in das elektronische Postfach ein. Geht eine neue Nachricht in "MeinPostkorb" ein, erfolgt unmittelbar eine Verständigung darüber über das Zustellsystem der Adressatin/des Adressaten. Die Verständigung erfolgt an die beim jeweiligen Zustellsystem hinterlegte E-Mail-Adresse. Nachweisliche (RSa, RSb) und nicht-nachweisliche Zustellungen und Zusendungen können in weiterer Folge zentral an einer Stelle im eigenen elektronischen Postfach "MeinPostkorb" auf oesterreich.gv.at abgeholt werden.

Weiterführende Links

Inhaltlicher Stand: 13.03.2019
Abgenommen durch: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort