Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Sonderpädagogischer Förderbedarf

Allgemeine Informationen

Sonderpädagogischer Förderbedarf bedeutet, dass Ihr Kind je nach Art und Schwere seiner Behinderung Förderung durch spezielle Maßnahmen benötigt.

Spezielle Maßnahmen können beispielsweise sein:

  • Anwendung eines anderen Lehrplanes
  • Spezielle Lehrmittel bzw. Lehrmethoden
  • Zusätzliche Lehrerinnen/Lehrer
  • Bauliche Veränderungen
  • Hilfsmittel oder Möbel

Zuständige Stelle

Verfahrensablauf

Das Verfahren selbst wird bundesweit vereinheitlicht. Die Bescheide werden zukünftig von der Bildungsdirektion auf der Grundlage eines Verwaltungsverfahrens (AVG) erstellt. Ansprechpartner/innen für alle Fragen der sonderpädagogischen Förderung stehen in den Bildungsregionen zur Verfügung – sie beraten Schulleiter/innen ebenso wie Erziehungsberechtigte und ziehen bei Bedarf andere Expertinnen und Experten bei.

Ein Antrag auf Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs ist einzubringen, sobald abzusehen ist, dass das Kind aufgrund einer Beeinträchtigung dem Unterricht in der Volksschule ohne besondere Förderung nicht folgen kann. Dies geschieht entweder bereits vor Schuleintritt oder erst später, wenn sich im Laufe der Schulzeit herausstellt, dass das Kind eine besondere Förderung benötigt.

Der Antrag kann sowohl von den Erziehungsberechtigten als auch von der Direktorin/dem Direktor der Volksschule eingebracht werden und ist an die Bildungsdirektion zu richten. Dieser hat in einem Verfahren festzustellen, ob das Kind tatsächlich sonderpädagogische Förderung benötigt und veranlasst alle erforderlichen Maßnahmen.

Schulische Hilfsmittel können darüber hinaus eine wichtige Unterstützung beim Lernen sein. Wenn es sich um Hilfsmittel handelt, die zu Hause verwendet werden, trägt der Unterstützungsfonds für Menschen mit Behinderung neben anderen Kostenträgern zu deren Finanzierung bei.

Erforderliche Unterlagen

Antrag auf Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs

Zusätzliche Informationen

Weiterführende Links

Sozialministeriumservice (früher: Bundessozialamt) und seine Landesstellen

Inhaltlicher Stand: 01.01.2019
Abgenommen durch: Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung