Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Rasenmähzeiten in Kärnten

Gemeinden mit Anfangsbuchstaben K 

Ausführliche Informationen zu den wichtigsten Regeln für das Zusammenleben in der Gemeinde (wie z.B. Maulkorb- und Leinenzwang für Hunde, Abfall, Schneeräumung etc.) finden sich im Thema "Leben in der Gemeinde". Prüfen Sie, ob auch Ihre Gemeinde bzw. Stadt dieses Service von oesterreich.gv.at nutzt.

 

Diese Tabelle gibt – alphabetisch geordnet – die Rasenmähzeiten der Gemeinden des Bundeslandes Kärnten wieder.

Gemeinde

Verordnung/Empfehlung/keine Vorgaben

Art der Tätigkeit

Zeiten

 

 

 

 

Kappel am Krappfeld 

Verordnung 

Rasenmähen mit Verbrennungsmotoren 
(Benzinrasenmäher)

erlaubt:

  • Montag bis Freitag
    • 8 bis 19 Uhr
  • Samstag
    • 8 bis 17 Uhr

verboten:

  • Sonn- und Feiertag
    • ganztägig 

Klagenfurt am Wörthersee

Verordnung

Rasenmähen

gilt nicht für:

Arbeiten im öffentlichen Interesse, die durch die Gebietskörperschaft oder in deren Auftrag ausgeführt werden

verboten:

  • werktags (Montag bis Samstag)
    • 12 bis 14 Uhr
    • 19 bis 7 Uhr
  • Sonn- und Feiertag
    • ganztägig

Kötschach-Mauthen 

Verordnung 

Benützung von Rasenmähern mit Verbrennungsmotoren (Benzinrasenmäher) in Wohn- und Kurgebieten, in Siedlungen sowie in der Nähe von bewohnten Objekten

verboten:

  • werktags (Montag bis Samstag)
    • 12 bis 15 Uhr
    • 20 bis 8 Uhr
  • Sonn- und Feiertag
    • ganztägig

Krumpendorf am Wörthersee

Verordnung

Benützung von motorisch betriebenen Gartengeräten wie beispielsweise Rasenmähern, Rasentrimmern, Motorsensen, Häckslern, Heckenscheren und Laubbläsern in der Nähe von bewohnten Objekten

verboten:

  • werktags (Montag bis Samstag)
    • 12 bis 14 Uhr
    • 19 bis 8 Uhr
  • Sonn- und Feiertag
    • ganztägig

 

Inhaltlicher Stand: 13.08.2012
Abgenommen durch: oesterreich.gv.at-Redaktion