Abfrage des Pensionskontos

Allgemeine Informationen

Auf dem Pensionskonto werden für alle versicherten Personen, die ab dem 1. Jänner 1955 geboren sind, aufgrund der derzeit gespeicherten Beitragsgrundlagen alle Versicherungszeiten des Erwerbslebens der Kontoinhaberin/des Kontoinhabers erfasst.
Auf dem Pensionskonto ist Folgendes enthalten:

  • Eingezahlte Beiträge
  • Teilgutschrift
  • Kontoerstgutschrift
  • Gesamtgutschrift

Betroffene

Personen, die ab 1. Jänner 1955 geboren sind und in Österreich pensionsversichert sind oder waren.

Voraussetzungen

  • Ab 1. Jänner 1955 geboren
  • In Österreich pensionsversichert

Fristen

Das Pensionskonto kann jederzeit abgefragt werden.

Zuständige Stelle

Der zuständige Pensionsversicherungsträger

Verfahrensablauf

Die elektronische (→ PVA, SVS, BVAEB) Abfrage des Pensionskontos ist jederzeit mit der Handy-Signatur, Bürgerkarte oder über FinanzOnline möglich. Alternativ wird der Stand des Pensionskontos vom Pensionsversicherungsträger per Post auf Antrag zugesendet oder von der Dienstbehörde übermittelt.

Erforderliche Unterlagen

Es sind keine Unterlagen erforderlich.

Kosten

Es fallen keine Kosten an.

Zusätzliche Informationen

Keine Angaben

Rechtsgrundlagen

Allgemeines Pensionsgesetz (APG)

Experteninformation

Es steht keine Experteninformation zur Verfügung.

Zum Formular

Es steht kein Formular zur Verfügung.

Authentifizierung und Signatur

Elektronisch: Anmeldung mit Handy-Signatur, kartenbasierter Bürgerkarte oder FinanzOnline
Schriftlich: Antrag per Post

Rechtsbehelfe

Keine Angaben

Hilfs- und Problemlösungsdienste

Es sind keine Hilfs- und Problemlösungsdienste vorhanden.

Weitere Servicestellen
Ombudsstelle Versicherungsanstalten

Letzte Aktualisierung: 2. Oktober 2020

Für den Inhalt verantwortlich: Dachverband der Sozialversicherungsträger