Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr

Pflegekräfte aus Kroatien in privaten Haushalten

Unselbstständige, die in privaten Haushalten tätig sind, sind vom Geltungsbereich des Ausländerbeschäftigungsgesetzes ausgenommen, wenn

  • die zu pflegende Person Pflegegeld nach dem Bundespflegegeldgesetz oder Pflegegeld nach den Landespflegegeldgesetzen oder sonstige gleichwertige Leistungen im selben Ausmaß bezieht,
  • die zu pflegende Person, ihre Angehörigen oder eine inländische Pflege- und Betreuungseinrichtung Arbeitgeberin/Arbeitgeber ist bzw. sind,
  • die Tätigkeit im Rahmen einer vollversicherungspflichtigen Beschäftigung ausgeübt wird und
  • die Pflege und Betreuungstätigkeit ausschließlich der pflegebedürftigen Person zugutekommt.

Die Pflegekräfte müssen jedenfalls über die Geringfügigkeitsgrenze des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes (ASVG) beschäftigt werden.

Einhaltung der Lohn- und Arbeitsbedingungen

Bei Pflegekräften, die direkt von der zu Pflegenden/dem zu Pflegenden bzw. einer Angehörigen/einem Angehörigen beschäftigt werden, gilt das Hausgehilfen- und Hausangestelltengesetz (HGHAG) und der Mindestlohntarif für im Haushalt Beschäftigte. Für Pflegekräfte, die in einem Dienstverhältnis zu einer Betreuungseinrichtung stehen, sind hinsichtlich Entlohnung und Arbeitszeit das Arbeitszeitgesetz und die entsprechenden Kollektivverträge maßgeblich.

Tipp

Nähere Informationen zur Beschäftigung von unselbstständigen Pflegekräften finden sich im Kapitel "Betreuung zu Hause – "24-Stunden-Betreuung"".

Beschäftigungsbewilligung für qualifizierte Pflegekräfte

Für Arbeitskräfte aus dem EU-Mitgliedstaat Kroatien, die

  • zur Ausübung eines Gesundheits- und Krankenpflegeberufs in Österreich zugelassen sind,
  • eine monatliche Bruttoentlohnung von mindestens 40 Prozent der ASVG-Höchstbeitragsgrundlage (das sind 2.148 Euro für das Jahr 2020) zuzüglich Sonderzahlungen erhalten,

können Beschäftigungsbewilligungen als qualifizierte Pflegekräfte erteilt werden, wenn die zu besetzende Stelle nicht durch vorgemerkte inländische oder integrierte ausländische Pflegekräfte besetzt werden kann.

Hinweis

Ab 1. Juli 2020 haben kroatische Staatsangehörige freien Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt und benötigen daher keine arbeitsmarktbehördliche Berechtigung zur Arbeitsaufnahme (sie genießen dann Arbeitnehmerfreizügigkeit).

Inhaltlicher Stand: 29. Januar 2020

Abgenommen durch: Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend